Emaunz, äh Emons

mit Keine Kommentare

Scherz beiseite, ich wollte euch meinen Vertrag nochmal zeigen. Nur damit ihr mir glaubt. Emons ist wirklich ein toller Verlag, obwohl dort ein Hund arbeitet. Das kläre ich noch. Trotzdem, die reißen sich für unser Buch alle vier, ach nein, zwei Beine raus. Macht einfach Spaß, mit so engagierten Vollprofis zu arbeiten. Ich bin ja schließlich als KGB-Agentin auch einer. Wenn die mal eins ihrer 260 jährlichen Verbrechen nicht aufklären können, werde ich mich revanchieren. Pfote drauf. Einfach der nächsten Katze Bescheid sagen. Ich habe da meine Verbindungen …

Deine Gedanken zu diesem Thema